Stilrichtung: WADOKAI (Kono Stil)
Mitglied im:
Sächsischem Karatebund e.V.
Deutschen Karatebund e.V.
Kreissportbund Dresden e.V.
Landessportbund Sachsen e.V.
Listinus Toplisten
Besucher jetzt:

01309 Dresden; Eilenburger Straße 6            

Aktualisiert am:  31.10.2010

 

Ereignisse

 

Das Magazin

 

Kono WL 2009

 

Zeltlager HATO 2010

 

Sommerlager Haslach 2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sommer Lehrgang in Haslach 30.07. - 02.08.2010
Es ist nun schon eine langjährige Tradition: Mitten im Sommer, Ende Juli, Anfang August, fahren auch die Sachsen die ca. 650 km nach Haslach im Kinzigtal, in den Schwarzwald zum alljährlichen Wado Kai Sommerlehrgang. Große Sporthalle, Schlafhalle gleich daneben und ein Schwimmbad ist auch unmittelbar dabei. Eigentlich scheint dort immer die Sonne und die Legende sagt, in Haslach Prüfung machen, ist ein Qual wegen der üblichen Sommerhitze in der wärmsten Gegend Deutschlands.

Das Training wurde in bewährter Form von Dr. Elke von Oehsen, Peter Mixa und Werner Buddrus geleitet, unterstützt von Trainern der teilnehmenden Vereine. Jedes Jahr ist das Programm ein wenig anders. Diesmal wurde auch etwas mehr Wert auf Freizeit gelegt., schließlich ist das, wenn auch „anstrengender“ Urlaub. Unser Ausflug (Ingo, Frank, Tobias & der Webmaster) führte uns diesmal nach Cholmar, eine fast mittelalterlich anmutende kleine Stadt in Frankreich. So lernt man nach und nach den Schwarzwald und das Elsaß kennen. Natürlich auch die spezifische Küche mit Schnecken und Froschschenkeln.

Nun soll keiner denken, wir hätten nicht trainiert. Die morgendlichen Einheiten waren wie üblich durch „physische Aspekte“ geprägt. Damit der Karateanzug einfach mal genügend nass wird. Und wenn man wie Tobias vorhat, die DAN - Prüfung zu absolvieren, dann ist Engagement in diesen Einheiten natürlich Pflicht. Übrigens hat er die Prüfung am Sonntag mit Bravour bestanden. Glückwunsch noch einmal.

Ingo versuchte sich erstmals als Kumitetrainer in einer Trainingseinheit, da Arno Funk aus Heidelberg leider nicht da sein konnte. Aber Ingo hat das ganz hervorragend gelöst und bekam von den Teilnehmern entsprechenden Beifall.

Den Abschluss bildete am Montag morgen die einheit zur Danprüfungsvorbereitung. Auch diese war noch mal mit Anstrengung verbunden, aber die individuellen Tips der Cheftrainer sind natürlich wertvoll. Da hier nicht mehr so viele Karateka anwesend waren, konnten wir viel mitnehmen. Mal sehen wer im Oktober in Meißen antritt, mehr wird hier nicht verraten.

Vielleicht wird die Gruppe im nächsten Jahr wirklich mal größer?

U.R. (Webmaster)

Fotos © by Webmaster

Peter Mixa demonstriert, wie man sich sitzend gegen einen Angriff wehren kann. Selbstverteidigung etwas ungewohnt. Die Bilder fangen das „Drama“ nicht unbedingt ein.